Jahreshauptversammlung 2014

 

Am Samstag, 12.04.14, fand in den Räumen des Titus-Forums im Nordwestzentrum die Jahreshauptversammlung des KGV Nordweststadt e. V. statt; es waren letztlich 53 Vereinsmitglieder (ca. 80 % der Mitglieder) anwesend.

Als Gast konnten wir Frau Dörr, Vorsitzende der Stadtgruppe der Kleingärtner e. V., begrüßen.

Alle TOP's wurden in weitestgehend angenehmer Atmosphäre besprochen.

Trotz eines gegenteiligen Antrages der Revisoren (eigentlich EINES Revisors, mit einer nicht nachvollziehbaren Begründung) und einem daraufhin sachlichen Statement der zunächst scheidenden 1. Vorsitzenden B. Ortelt und einer Mitglieder-Ansprache von Frau Dörr wurde der Vorstand mit großer Stimmen-Mehrheit entlastet.

Kern-Thema waren dann die Vorstandswahlen, da die Amtszeit des scheidenden Vorstandes beendet war; weiter standen die Neuwahlen der Revisoren, eines Festausschusses und eines Gerätewartes an.

Frau Dörr fungierte als Wahlleiterin und versuchte die Mitglieder zur Vorstands-Mitarbeit zu bewegen. Wie zu befürchten stand, fanden sich zunächst keine Mitglieder bereit, die ehrenamtliche Vorstandsarbeit zu übernehmen.

Die nachfolgenden MitgliederInnen erklärten sich dann -dank dem guten Zureden und Mitwirken von Frau Dörr- aber bereit, die folgenden Ämter für die nächsten 3 Jahre zu übernehmen bzw. noch einmal weiter zu führen, um den Verein eben nicht ohne Vorstand in eine dann ungewisse Zukunft gehen zu lassen:

1. Vorsitzende: B. Ortelt

2. Vorsitzende(r): z. Zt. noch unbesetzt

1. Rechnerin: E. Flögel

2. Rechner(in): unbesetzt

1. Schriftführer: R. Seipp

2. Schriftführer(in): unbesetzt

Beisitzer: M. Rolle

Beisitzer: A. Javanmardi

Beisitzer: unbesetzt

 

Einstimmig gewählt wurden weiterhin

- als Revisorinnen Frau A. Jacob und Frau A. Sawicki

- als Festausschuss H. Nazir

- als Gerätewart A. Stauber

 

Namens der Mitglieder bedankt sich die wieder gewählte 1. Vorsitzende, Frau B. Ortelt,  bei den scheidenden Vorstandsmitgliedern A. Grän-Kamer, C. Baab u. R. Jahnel für deren langjährige ehrenamtliche Mitarbeit.

Da der Posten des 2. Vorsitzenden noch vakant und die Neufassung der modifizierten Vereins-Satzung den Mitgliedern zur Abstimmung vorzulegen ist, wird es im Sommer noch eine AOMV (außerordentliche Mitglieder-Versammlung) geben; zu der dann noch entsprechend eingeladen werden wird.

Namens aller Mitglieder bedankt sich der neu gewählte Vorstand recht herzlich für das gezeigte Engagement und Hilfe von Frau Dörr!