Martinsumzug 2011

Die "Kleinen Indianer" feiern und singen in "ihrer Anlage"

 

Die KIGA-Gruppe "Kleine Indianer" aus unserem Begegnungsgarten luden am 11.11. anläßlich des Martinstages zum Laternenfest in unser Anlage ein.

Gegen 17.00 Uhr sah man schon  von weitem die Kinder mit ihren Eltern und Großeltern mit den angezündeten Laternen/Lampions singend auf dem langen Weg zu unserer Anlage herannahen.

Die Erzieherinnen hatten ein Martinsfeuer (in einem  Feuerkorb) vor dem Vereinshaus auf den dortigen Gehwegplatten angezündete, viele kleine Lichter auf dem Rasen platziert und erwarteten dort den herannahenden Fackelzug. Alle gruppierte sich um das Martinsfeuer und es wurden viele Lieder gesungen.

Man sah nur lachende und zufriedene Gesichter (geschätzte 50 Personen), ein  harmonisches und gelungenes Fest.  Bilder: Frau F. Bousrouf (Erzieherin "Kleine Indianer")
 
Im Anschluß gab es Kürbissuppe und  Punsch, zu dem auch der Vorstand eingeladen war.
 
Sollte jemand der begleitenden Eltern vielleicht noch Aufnahmen vom Martinsfeuer, vom Fackelzug vom Weg Vereinsplatz zur KIGA-Parzelle etc. gemacht haben, dann wäre die Erinnerung für alle noch schöner, wenn einige dieser Bilder dem Vorstand (Frau Ortelt) geschickt werden könnten. Diese könnten dann hier auf der Homepage diesem Artikel beigefügt werden.
 
Text: Frau B. Ortelt (1. Schriftführerin)